Titel dieser Seite: Projekt: Einfamilienhaus C/H 1

Bilder-Galerie:

Bildnummer 1 Bildnummer 2 Bildnummer 3 Bildnummer 4 Bildnummer 5 Bildnummer 6 Bild Weiter

Beschreibung

Lage

Das Grundstück befindet sich in Hasselbach, Niederösterreich und hat eine starke Süd-West-Neigung. Die Ortschaft Hasselbach besteht aus ca. 25 Häusern, einer Kirche und einem Pferdegestüt. Die Bauherren haben sich dieses Grundstück bewusst ausgesucht und gekauft.

Erdgeschoss
Erdgeschoss

Entwurfsidee

Drei gleich breite und hohe, aber unterschiedlich lange Holzboxen kragen aus dem Hang und sind mit unterschiedlichen Nutzungen versehen.

  • Eine Wohnbox
  • Eine Arbeitsbox
  • Eine Schlafbox

Diese Boxen werden auf der Hangseite mit einem Gang verbunden und lagern auf einer 3m breiten und 25m langen Betonbox, die das Fundament und das Auflager für die Boxen bildet, auf. In der Betonbox befinden sich der Technikraum, der Abstellraum, eine Sauna und ein Gästezimmer.

Die Ausrichtung der Boxen folgt den gewünschten Sichtbeziehungen zu Kirche, Baum und Landschaft.

Kellergeschoss
Kellergeschoss

Statik

Die Boxen werden durch unterschiedlich schräge (in Anlehnung an die am Grundstück befindlichen Holzrankgerüste des Weingartens) Stahlsäulen getragen. Die normaler weise notwendige Diagonalaussteifung der Boxen sollte hier verhindert werden (Ausblick, störende Elemente im Raum). Dies war nur durch den Einsatz von mittragenden Glastafeln möglich. Mittels Fasco Profilen der Firma Knapp wurden die Fixverglasungen an den massiven Holzwänden montiert.

Materialien

Die Bauherren wünschten sich ein Gebäude aus Massivholz und viel Glas. Holz auf Grund des besseren Raumklimas und der Oberfläche, Glas auf Grund der Helligkeit und des Ausblicks auf die umgebende Landschaft. Die Wände bestehen aus 12,8cm KLH Wänden in Sichtqualität und 20cm Weichfaserplatten Dämmung. Vor der Dämmung befindet sich eine hinterlüftete Lärchenlattung 3/5cm. Die Decken wurden als klassische Holzbalkendecken ausgeführt. Die Verglasung besteht aus 3 Scheiben Wärmeschutzisolierglas U-Wert 0,6 W/m²K, mit umlaufenden "KNAPP FASCO Profilen.

Wohnraumlüftung

Da es sich um ein Niedrigenergiehaus, mit überwiegender Fixverglasung und nur wenigen zu öffnenden Türen handelt war die Installation einer Wohnraumlüftung zwingend notwendig.

Beheizung

Geheizt wird das gesamte Haus über eine Luft-Luft-Wärmepumpe, die sich am Flachdach der Schlafbox befindet. Diese Heizung speist Kupferrohre die wiederum Aluminiumbleche erwärmt die direkt unter einem 3cm dicken Eichenholzdielen Parkett verlegt wurden.

Sonnenschutz

Der Sicht- und Sonnenschutz erfolgt mittels elektrischen geführten Raffstores die in die Fassadenkonstruktion integriert sind.

Schnitt
Schnitt

Schwimmteich

Auch ein ca. 45 m² großer Schwimmteich, der ein großer Wunsch der Bauherren war, befindet sich vor dem Haus. Dabei ragen die Stahlstützen, die die Boxen tragen zum Teil aus den Regenerationsflächen dieses Schwimmteiches.

Daten und Fakten

Grundstücksgröße 1731 m²
Bebaute Fläche 209 m²
Wohnnutzfläche 176 m²
Nebenräume 56 m²
Umbauter Raum 1.122 m³
Terrasse EG 5,6 m²
Terrasse UG 58 m²
Schwimmteich 45 m²
Energiebedarf 48 kWh/m².a
2 Abstellplätze
Planungsbeginn 2009
Baubeginn 01.08.2011
Fertigstellung 01.06.2012