© 2019 Schwarz Architekt ZT

Wohnhaus H2

BESCHREIBUNG

In den Weinbergen von Sievering kaufte sich ein Bauherr ein sehr schönes aber steiles Baugrundstück und hatte den Wunsch für seine Familie eine moderne Villa mit Garage und Schwimmbad zu bauen.

Nach dem ersten Gespräch mit dem Bauherren war mir klar, dass meine und die Vorstellungen der Bauherren bezüglich Gestaltung sich sehr ähnelten. Seitens des Bauherren wurden nur wenige aber sehr konkrete Wünsche geäußert.

  • Eine Sichtbetonwand im Wohnzimmer

  • Einen eigenen Trakt für die Kinder

  • Möglichst viel Glas in allen Zimmern
     

Bedingt durch die o.a. Wünsche und der Nordhanglage des Grundstückes wurde das Objekt in drei Baukörper gegliedert, die sich dem Gelände und dem Bedürfnissen am besten anpassen konnten.


Die Garage wurde dem Wohntrakt zur Gestaltungsreduzierung eingegliedert.

Über einen untersten Baukörper (der Kindertrakt), welcher parallel zum Hang angeordnet wurde, wurde ein normal zu den Schichtenlinien führender Baukörper (der Wohntrakt) geplant. Wiederum parallel zum Hang, aber leicht in Richtung Westen gedreht wurde dann schließlich der dritte Baukörper (Elterntrakt) aufgesetzt.

Die übereinander geschichteten Baukörper sollten sich nicht nur in der Funktion sondern auch in der Gestaltung von einander unterscheiden und auf jeden Fall die statischen Verhältnisse bei diesem schwierigen "Stapelakt" wiederspiegeln.

So wurde der oberste Baukörper in einer Stahlkonstruktion mit Holzausfachung und vorgehängter Plexiglasverkleidung ausgeführt. Die beiden darunter liegenden Baukörper jedoch in Stahlbeton mit Vollwärmeschutz bzw. Sichtbeton errichtet.

Der Wohntrakt ist eine Art Loft dass durch nicht raumhohe Trennwände in Funktionseinheiten (Vorraum - Küche - Essplatz - Wohnraum) gegliedert wurde. Das Loft schwebt über dem Kindertrakt und erhält auf der westlichen und dem Nachbar zugewandten Seite eine Sichtbetonwand. Richtung Weinberge und zum eigenen Garten hin befinden sich raumhohe Fixverglasungen mit einer Schiebetür und einer Drehtür auf die beiden Terrassen.


Die überdachte Terrasse ist von der Küche aus schnell erreichbar und dient überwiegend als Essplatz. Die offene Terrasse neben dem Pool dient überwiegend als Sonnendeck.

Das Flachdach des Wohntraktes und des Schlafzimmertraktes wurden aus optischen und umweltrelevanten Aspekten mit einer extensiven Begrünung versehen.

Beheizt wird das Objekt mittels eines Wand- und Fußbodenheizungssystems, welches die Wärme aus einer Sole / Wasser Wärmepumpe bezieht. Dafür mussten am Grundstück 2 Tiefenbohrungen mit jeweils 120m gebohrt werden.


Eine kontrollierte Wohnraumlüftung schafft zusätzlichen Wohnkomfort und reduziert die Heizkosten im Winter.

Zahlen & Fakten

Grundstücksgröße

Nettowohnfläche

Nebenräume

Terrassenflächen

Schwimmbadfläche

Bebaute Fläche

Umbauter Raum

Einzelgarage und überdachter Stellplatz

Planungsbeginn

Baubeginn

Fertigstellung

2008

617,00 m²

176,00 m²

98,00 m²

110,00 m²

28,00 m²

161,00 m²

740,00 m³

1 Stk

2006

01.12.2007

01.11.2008

1/17
Lageplan.PNG
Schnitt.PNG
Grundriss_UG.PNG
Grundriss_EG.PNG
Grundriss_OG.PNG